Events

20.05.2021 - Supply Chain Compliance nach der EU-Konfliktmineralien-Verordnung (Online-Veranstaltung)

20.05.2021

Supply Chain Compliance nach der EU-Konfliktmineralien-Verordnung und Umsetzung im Unternehmen

Die Veranstaltung findet online statt und die Teilnahme ist kostenfrei, Beginn um 16.00 Uhr.
Referent: Bernhard Reckmann, Vorstandsmitglied

 

2011 verabschiedete die OECD die Leitzsätze für die Erfüllung der Sorgfaltspflichten zur Förderung verantwortungsvoller Lieferketten für Minerals aus Konflikt- und Hochrisikogebieten mit verbindlichen Vorgaben zur Sicherstellung einer verantwortungsvollen Beschaffung. Seit 2014 müssen in den USA börsennotierte Unternehmen Offenlegungs- und Berichtspflichten bzgl. der Verwendung bestimmter Rohstoffe nachkommen und geben diese Verpflichtung in der Lieferkette weiter an ihre Lieferanten.

Zum 1.1.2021 sind die wesentlichen Vorschriften aus der EU-Konfliktmineralien-Verordnung, die für die Unionseinführer von Tantal, Zinn, Wolfram, deren Erzen und Gold gilt, umzusetzen.

Was bedeutet das für Unternehmen?

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir insbesondere auf folgende Gesichtspunkte eingehen:

• Anwendungsbereich, Bestimmung der Anwendbarkeit im Unternehmen

• EU-Konfliktmineralien VO im Vergleich zum Dodd-Frank-Act (US)

• OECD Leitsätze und deren Umsetzung im Unternehmen

• (Offene) Fragen bei der Umsetzung der VO – Standpunkt der DEKSOR Im Anschluss an die Einführung laden wir zum Erfahrungsaustausch und best practice sharing ein.

 

Anmelden können Sie sich per Mail. Bitte senden Sie eine Mail an sekretariat (at) netzwerk-compliance.de.

Bitte geben Sie im Betreff die Veranstaltung an, damit wir Ihnen die Zugangsdaten zeitnah vor der Veranstaltung zusenden können.

 

April 2021

 

 

 



Beginn: 16:00