News

Mitgliedsbeitrag 2020 für alle Mitgliedsunternehmen

Freitag 21. Februar 2020

 

Die Nachfrage nach Compliance Unterstützung, insbesondere auch bei mittelständischen Unternehmen nimmt weiter zu und wird durch das kommende Unternehmenssanktionsrecht in Deutschland sicherlich noch weiter ansteigen. Dem möchte das Netzwerk Compliance mit einem zeit- und bedarfsgerechten Angebot Rechnung tragen.

 

Vor diesem Hintergrund hat die Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr beschlossen, künftig einen Mitgliedsbeitrag von allen Mitgliedsunternehmen zu erheben. Die neue Beitragsordnung ist auf der Internetseite einzusehen.

 

Wenn entsprechende Finanzmittel für das Netzwerk bereitstehen, ist es unter anderem das Ziel, eine hauptamtliche Geschäftsführung anzustellen, um die Aktivitäten des Netzwerks entsprechend verstärken zu können.

 

Hierbei sind folgende Gedanken zur künftigen Ausrichtung des Netzwerk Compliance e.V. im Fokus:

  • Verstärkte Angebote für mittelständische Unternehmen, Behörden und Forschungseinrichtungen zum Thema „Einführung eines Compliance Management Systems“ bzw. Zertifizierung eines CMS nach DIN-ISO 19600.
  • Schwerpunkt der Ausrichtung auf den Mittelstand, nicht auf Großunternehmen.
  • ggf. Gründung lokaler Regionalkreise (z.B. ERFA-Kreise Compliance), um Mittelständler verstärkt anzusprechen.
  • Kooperationen zum Beispiel mit IHK’s oder Industrieverbänden sowie Handwerkskammern.
  • Vermittlung von konkreten Gesprächen (Erfahrungsaustausch, Beratung im Einzelfall bei der Umsetzung eines CMS durch Mitglieder des Netzwerks).
  • Verstärkte Nutzung der Social Media-Kanäle.

 

 

Wir streben durch das Netzwerk Compliance e.V. im Jahr 2020 auch eine Partnerschaft mit der Haufe Akademie an, so dass Ihr Unternehmen als Mitglied im Netzwerk Compliance e.V. von Sonderkonditionen bei der Haufe Akademie profitieren kann.